weitere Artikel

Deutscher Bürgerpreis: Die Nominierten in der Kategorie “Alltagshelden”

Bewertung

Wer sind die Nominierten beim Deutschen Bürgerpreis 2016? Die Vorentscheidung ist bereits gefallen. Die Jury hat aus über 1.600 Bewerbungen die Nominierten ausgewählt. Sechs Projekte in den Kategorien „U21“ und „Alltagshelden“ nehmen am Finale teil. Der Preisträger in der Kategorie „Lebenswerk“ bleibt noch geheim. Die Verleihung findet am 13. Dezember 2016 wieder im ZDF-Zollernhof in Berlin statt.  Wir stellen heute die die Nominierten der Kategorie “Alltagsheld” vor.

83 Konstanz integriert e. V.

Ein eigenes Zimmer, eine gemütliche WG-Küche, ein eigenes Klingelschild: Dieser Traum wurde in diesem Jahr für knapp 80 Geflüchtete in Konstanz Wirklichkeit. Zu verdanken haben sie dies dem Engagement der Initiative „83 – Konstanz integriert“. Sie vermittelt privaten Wohnraum an anerkannte Geflüchtete.

Runder Tisch Berkenthin

Als die Berkenthiner Bürger beschlossen, sich für Geflüchtete zu engagieren, lautete die große Frage: Wie? Vorbilder gab es kaum. Also beschlossen sie, systematisch vorzugehen – und gründeten einen Runden Tisch. Heute ist er der wichtigste Ansprechpartner für die Betreuung von Geflüchteten.

Streetbolzer e. V.

Fußballspielen heißt Gemeinschaft leben. Aber Rassismus und andere Formen von Diskriminierung sind auch im Fußball allgegenwärtig. Dagegen gehen die Streetbolzer aus Kassel bewusst vor. Unter dem Motto „kreativ – fair – antirassistisch“ veranstalten sie jährlich rund 20 Straßenfußballturniere.


Eine detaillierte Beschreibung der nominierten Projekte finden Sie hier zum Download oder auf www.deutscher-buergerpreis.de.

Diesen Artikel kommentieren

Weitere Artikel zu diesem Thema