weitere Artikel

Die Innovationskraft der Sparkassen

Bewertung

2018 wird ein Jahr sein, in dem die Sparkassen wesentliche Innovationen für eine breite Kundschaft einführen werden. Das betrifft vor allem den Payment-Bereich, in dem die Sparkassen mit ihren Partnern intensiv an neuen Entwicklungen im Zahlungsverkehr arbeiten.

Bereits heute ist Kwitt der mit Abstand größte Dienst für P2P-Zahlungen in Deutschland. Über 766.000 Kunden haben sich bereits registriert. Damit ist Kwitt der mit Abstand größte Dienst für Handy-zu-Handyüberweisungen in Deutschland. Seit Dezember letzten Jahres erfolgt der Geldversand in Echtzeit. Das bedeutet: Das Geld ist wirklich beim Empfänger, nicht nur auf der Ankündigung. Kwitt soll perspektivisch auch anderen Kreditinstituten zur Verfügung gestellt werden.

Überweisungen in Echtzeit

Auch das mobile Bezahlen wird deutlich weiterentwickelt. Bereits heute sind über 40 Millionen Girokarten der Sparkassen mit einem NFC-Chip versehen. Ab Mitte 2018 wird so das Bezahlen per Handy an der Scanner-Kasse möglich.

Eine Umwälzung der Bezahlwelt wird das Überweisen in Echtzeit („Instant Payments“) bedeuten. Damit kann künftig an jedem Bezahlpunkt – ob an der Kasse, im Internet oder bei der Handyzahlung – ohne Zeitverzug das Geld zum Empfänger gebracht werden. Die Sparkassen werden die erste Institutsgruppe in Deutschland sein, die Mitte 2018 Echtzeit-Überweisungen flächendeckend einführen werden.

Mehr Datensicherheit für Sparkassen-Kunden

Und noch im ersten Halbjahr 2018 erweitern die Sparkassen ihr Ökosystem um den Identifikationsdienst Yes. Sparkassenkunden können sich dann im Internet mit den bei ihrem Institut sicher verwahrten geldwäsche-geprüften Daten identifizieren. Händler im Netz erhalten von der Sparkasse eine Bestätigung, dass dieser Kunde mit diesen Daten existiert – und wenn gewünscht, dass er für dieses Geschäft die nötige Bonität hat.

Und schließlich wird in diesem Jahr von den Sparkassen erstmals auch der elektronische Safe angeboten. Damit können Kunden im Online-Postfach der Sparkassen-Internetfiliale ihre privaten Dokumente elektronisch so sicher ablegen, wie dies real mit physischen Dokumenten im Schließfach der Sparkasse möglich ist.

Diesen Artikel kommentieren

Weitere Artikel zu diesem Thema