weitere Artikel

Auswirkung der Flüchtlingskrise auf die wirtschaftliche Entwicklung

Bewertung

Nach Schätzungen der Bundesanstalt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) und führender Bundespolitiker werden 2015 in Deutschland bis zu 1 Million Flüchtlinge erwartet. Es ist davon auszugehen, dass rund 40 Prozent der Asylsuchenden ein Bleiberecht erhalten werden und ihre Familien nachkommen lassen. Ohne politische Veränderungen in den Herkunftsländern ist auch für die nächsten Jahre mit ähnlichen Größenordnungen zu rechnen. Wir gehen daher von einer Netto-Flüchtlingszuwanderung von ca. 500.000 Personen pro Jahr aus.

Die Sparkassen-Finanzgruppe stellt sich dieser gesamtgesellschaftlichen Herausforderung bereits, nicht nur bei der Starthilfe in ein neues Leben, in dem Sparkassen vielerorts schon heute Flüchtlingen unbürokratisch ein Girokonto eröffnen.

In vielen Sparkassen engagieren sich Mitarbeiter weit über die gesetzlichen Verpflichtungen hinaus. Als öffentlich-rechtliche Institution, die auch dem Allgemeinwohl verpflichtet ist, sind sie naturgemäß der wichtigste Akteur bei diesem Thema. Die Sparkassen-Finanzgruppe begreift diese große Herausforderung aber auch als Chance. Ein schönes Beispiel hat die SparkassenZeitung in der Stadtsparkasse Barsinghausen gefunden:

In Zahlen birgt der Flüchtlingszustrom große Chancen für unsere Wirtschaft:

  • Mehr als 70 Prozent sind unter 30 Jahre alt; mehr als die Hälfte unter 25 Jahre. Die Bundesagentur für Arbeit hat für den August gemeldet, dass rund 120.000 Lehrstellen noch nicht besetzt sind – eine Chance für ausbildende Betriebe.
  • Dem demografischen Wandel entgegenwirken: Die Flüchtlinge könnten einen Ausgleich für die alternde Bevölkerung in Deutschland schaffen. Deutschland könnte dadurch wieder dauerhaft zu einem Land mit wachsender Bevölkerung werden, mit entsprechenden Auswirkungen auf die deutsche Wirtschaft.
  • Die entscheidende Voraussetzung ist allerdings eine schnelle und gelungene Integration der Flüchtlinge. Dies zeigt aber auch die Herausforderung für unsere Gesellschaft.

Kurzfristig werden von der aktuellen Zuwanderung bereits eine Reihe von Branchen profitieren.

Diesen Artikel kommentieren

Weitere Artikel zu diesem Thema